Aktuelles

Neuigkeiten und Informationen über unsere Projekte und Aktionen finden Sie hier. Bleiben Sie up-to-date und melden Sie sich für unseren  Newsletter an.


Über uns

Unser Herzblut schlägt für die bulgarischen Tiere, ihnen zu helfen und eine zweite Chance im Leben zu geben ist unsere Mission. Durch Kastrationen tragen wir dazu bei, die Straßentierpopulation dauerhaft zum Positiven zu verändern.


Jetzt helfen

Mit einer Spende oder einer Patenschaft helfen Sie uns, eine Chance der hunderten bulgarischen Straßenkatzen und Hunde zu geben, sie medizinisch zu versorgen, impfen und kastrieren zu können.

Jetzt helfen.



Das Team

Wir sind wir. Wer steckt hinter dieser Seite. Das findet Ihr hier.


Impressionen

aus dem Herzen Bulgariens. Wir zeigen euch Ausschnitte aus dem Leben eines Tierschützers aus Bulgarien.


Tierschutz

Warum betreiben wir Tierschutz vorallem in Bulgarien? Warum sind wir nicht in Deutschland aktiv? Wenn Sie sich das fragen, finden Sie die Antworten hier.



Hilf den Hunden im Tierheim zum Welttierschutztag!

jedes Tier hat das Recht auf ein gutes Leben. Findest du nicht? Daher möchten wir dich heute bitten: Mach bei unserer Spendenaktion zum bevorstehenden Welttierschutztag mit und hilf den Hunden im Tierheim Sofia!

In Bulgarien drohen Hunderte Hunde zu erfrieren. Wie jedes Jahr wird der Winter bitter kalt. Die Tierschützer vor Ort sind sehr besorgt, denn sie wissen, dass da draußen in der Kälte viele Hunde verzweifelt Schutz vor der Kälte suchen. Seit zwei Jahren versuchen die Ehrenamtlichen mit den Betreibern des städtischen Tierheims eine praktikable Lösung zu finden, wie man den Hunden den Winter etwas erträglicher machen kann. Bei einer so großen Zahl an Tieren sind die üblichen Lösungen wie Stroh oder Decken einfach nicht machbar. Wir glauben aber endlich, eine Lösung zu gefunden zu haben. Die riesigen Anlagenboxen (jede bestehend aus acht Zwingern) sollen mit dicken Isolierfolien umwickelt werden, sodass die Zwinger vom eisigen sibirischen Wind geschützt werden. Ihr alle kennt bestimmt die Isolierfolien, die man auch in Raucherecken von Cafés oder beim windgeschützten Vordach eines Chalets zu finden sind...das wäre es!    

Es wurde bereits ausprobiert und die ersten beiden Boxen (s. Foto) wurden bereits letzten Winter damit ausgestattet.  Sie waren vom kalten Wind geschützt, ohne von der Außenwelt abgeschottet zu sein. Und im Sommer? Im Frühling wurden die dicken Folien wie ein Rollo aufgerollt und zwischengelagert.

Bitte hilf uns mit einer Spende!
Diese dicke Folie ist unglaublich teuer. Eine Box mit insgesamt 8 Zwingern, inkl. Montage kostet 2170 €. Ein paar Boxen konnten bereits umgesetzt werden. Es wäre traumhaft, wenn wir es gemeinsam schaffen, bis zum kommenden Winter alle Boxen des Tierheims einzuhüllen. Insgesamt bleiben noch 11 Boxen, deren Finanzierung noch nicht geklärt ist.

Wir wollen dieses tolle Projekt mit eurer Hilfe unterstützen und fragen euch: Helft ihr uns, den Windschutz für die weiteren Boxen im Tierheim zu realisieren?



So schön und praktisch kann Tierschutz sein

So schön (und praktisch) kann Tierschutz bei Euch Zuhause sein!
Hier kommt unser Tierschutzkalender 2020, diesmal mit einem ganz besonderen Thema. Er sieht nicht nur gut aus, er rettet auch Leben - denn 100 % des Erlöses kommen den Straßentieren in Bulgarien und unseren Projekten zu Gute.
Und für alle, die es noch praktischer (und nachhaltigerer) mögen, haben wir in diesem Jahr etwas ganz Neues: unsere mega schicke Trinkflasche (770 ml) mit Karabinerverschluß. So hat Frauchen nicht nur für sich selbst immer Wasser, sondern auch für ihren Liebling 😉 Neugierig geworden?
 
Wirf einen Blick auf die Kalender-Motive und sende uns deine Bestellung an jana@streunerhilfe-bulgarien.de
Kalenderpreis: 11€ zzgl. 2,50€ Versand & Verpackung . (Versand ins Ausland möglich, bitte Porto separat bei uns erfragen)
Preis Wasserflasche: 14€ zzgl. 4,50 Versand & Verpackung (Auch als Kombiversand mit den Kalendern möglich)
Dafür unbezahlbar ist das gute Gefühl, den Tieren geholfen zu haben!

Freitagmorgen. Städtisches Tierheim Gorni Bogrov.
12 Hunde wissen noch nicht, dass sich ihr Leben in den nächsten 24 Stunden für immer verändern wird.
Sie wurden schon früh geweckt. Thelma und Louise, Albert, Pirin, Nessebar, Fori, Charlotte, Giovanni, Bert, Mokka, Brave Heart und Marlon werden zum letzten Mal im Spielgehege versammelt. Ein letztes Mal rennen sie durch ihren bekannten Zwinger, ein letztes Mal nehmen sie den ihnen vertrauten Geruch auf.
 
An diesem Morgen werden im Tierheim Bogrov und im Tierheim Slatina insgesamt 22 Ohrmarken abgeschnitten.
Von nun an erinnert nur noch ein kleines Loch im Ohr daran dass es sich um 22 ganz besondere Hunde handelt. Hunde, die in ihrem Leben leider noch nicht viel Gutes von Menschen gesehen haben ... Einige von ihnen leben seit mehr als 6 Jahren im Tierheim.
 
Doch nun sind sie endlich an der Reihe.
Sie sind die ersten Glückshunde, die in den einen extra bereitgestellten Bus steigen und zu ihren neuen Familien nach Deutschland reisen, wo sie endlich ein besseres Leben haben werden.
 
Was sind schon 22 Hunde, wenn noch 1.500 im Tierheim bleiben müssen?
Für uns sind dies 22 Träume, die wahr geworden sind. 22 Hunde weniger hinter den Gittern eines Tierheims. Davon träumen wir jeden Sonntag, wenn wir mit den Tierheimhunden spazieren gehen und ihnen zeigen, dass Leinen nichts Gefährliches sind. Und dass sie an das Gute im Menschen glauben dürfen.
 
Damals hätte keiner gedacht, dass ein solches Glück für die Hunde aus Bogrov Wirklichkeit wird.

Wir sagen von Herzen Danke an die Organisatoren vor Ort und an alle unermüdlichen Helfer in Bulgarien, die dies erst recht möglich gemacht haben. Mithilfe unserer Partnerorganisation "1500 Dog Gang" in Bulgarien konnte nun endlich eine Kooperation mit der Stadt Sofia entstehen. Wir sind mega glücklich und stolz darauf, dass wir es als deutsche Organisation geschafft haben, mit den bulgarischen Behörden zu einer gemeinsamen Lösung zu finden.

 

Dieses Glück haben die 22 Hunde aber auch Tierfreunden wie dir zu verdanken. Nur durch eure Unterstützung können wir notleidende Hunde und Katzen von der Straße retten, sie versorgen und im besten Fall in ein neues Zuhause in Deutschland vermitteln.
 
Wir sagen von Herzen Danke für alle kleinen und großen Spenden. Und dafür, dass ihr unsere zu vermittelnden Hunde fleißig auf Facebook teilt. Ohne euch wäre das Glück der Hunde in Bogrov nicht möglich gewesen.

Mach weiter so: Auch mit kleinen Taten kannst du viel für Straßentiere bewirken!


Eine Futterspende, die Leben rettet!

Vor wenigen Tagen hat uns ein Hilferuf aus Bulgarien erreicht: Das Futter im Tierheim in Sofia ist fast aufgebraucht. Das heißt, die Katzen und Hunde müssen hungern!
 
Bitte schau nicht weg und hilf uns jetzt mit einer Spende für den Futterkauf.
Wir werden direkt ab Werk beim Hersteller bestellen, damit wir die möglichst günstigsten Preise für qualitativ gutes Katzen- und Hundefutter erhalten. Aber das Beste kommt noch: HappyDog/HappyCat schenkt uns 20 % der bestellten Futtermenge oben drauf.
 
Mach mit – jetzt zählt Deine Futterspende doppelt!
Wenn wir es schaffen, Geld für insgesamt 500 Säcke Hunde- und Katzenfutter zu sammeln, schenkt uns HappyDog/HappyCat weitere 100 Säcke dazu. Das wäre die unglaubliche Menge von 2 Tonnen Futter, die wir on top geschenkt bekommen. Somit sind unsere Schützlinge im Tierheim für mehrere Monate mit Nahrung versorgt.

Oder hilf uns mit einer monatlichen Futterpatenschaft und rette damit regelmäßig Leben!

Hilfst Du mit, den Hunger von unzähligen Straßentieren zu beenden? Mach jetzt mit und spende eine Kleinigkeit für den Futterkauf - jeder Euro ist ein wichtiger Beitrag!



Einblicke in unsere Arbeit

Bulgarien - das Land der Gegensätze. Luxuskarossen und Designer-Stores versus Blechhütten und Müllberge... und mittendrin Tiere, die niemand will. Doch es gibt Menschen, die selbst ihr letztes Brot mit den Tieren teilen. Und es gibt viele, viele Tierschicksale, für die es sich kämpfen lohnt. Unser Versprechen an die Tiere - schau es dir jetzt an.

Kastrationszentrum in Plovdiv

Wie kann man das Leben von hunderten Straßentieren retten? Indem man nur ein einziges kastriert!

 

Vom 06. bis 14. Juni kam ein Team von US-amerikanischen Tierärzten und ihren Studenten in unser Kastrationszentrum. Unter der Leitung unserer Tierärzte haben wir innerhalb von sechs Tagen insgesamt 204 Straßentiere kastriert – darunter 147 Katzen und 57 Hunde. 

Das Kastrationszentrum ist ein Gemeinschaftsprojekt mit unserem Partner, der Welttierschutzgesellschaft.

Erfahre mehr über die Aktion Hier

Aus dem Kastrationszentrum: